Ein Hauch von New York – Hazmat Modine in Köln

Das Gloria Theater findet Ihr im Herzen Kölns in der Ehrenstraße, nahe dem Neumarkt. Es ist ein ehemaliges Programmkino aus den 50ern mit wundervoll roten Plüsch-Wänden.

Blick aufs Gloria Theater in Köln /Foto: Stefan Schmidt Roter Plüsch an den Wänden - das Gloria Theater in Köln /Foto: Stefan Schmidt

Der Boden ist von vorne nach hinten zur Bar ansteigend, so dass man auch von den hinteren der 950 Stehplätze noch gute Sicht hat.

Innenansicht des Gloria Theaters in Köln /Foto: Stefan Schmidt

Ausgesprochen nettes und hilfsbereites Personal bedient ziemlich fix. Preise für Getränke, Snacks und Garderobe sind absolut in Ordnung. Man kann hier richtig nette Abende verbringen, auch … oder gerade dann, wenn man wie wir abgehetzt und von Kölner Straßen-/Baustellen- sowie Parkverhältnissen vollkommen entnervt dort eintrifft.

Denn wir hatten das Konzert mit Hazmat Modine zwar anvisiert, aber erst zwei Stunden vor Konzertbeginn wurden die Pläne konkret. Ein kurzes Telefonat: „Ja, es gibt noch Karten an der Abendkasse!“ … also dann – nix wie los. Und wer die Verkehrssituation unserer Region kennt, weiß, dass 2 Stunden ganz schön knapp sein können. 😉

Das Konzert ist an diesem Abend nicht ganz ausverkauft, der Saal aber gut gefüllt. Im Publikum sind von Anfang/Mitte Zwanzig bis jenseits der Sechzig alle Altersgruppen vertreten.

Hazmat Modine im Gloria Theater Köln – 24.10.2011

Hazmat Modine – das sind:

  • Wade Schuman – Mundharmonika, Gitarre, Gesang
  • Bill Barrett – Mundharmonika, Gesang
  • Pam Fleming – Trompete
  • Steve Elson – Saxophon, Duduk
  • Michael Gomez – Gitarre
  • Pete Smith – Gitarre
  • Joe Daley – Sousaphon
  • Rich Huntley – Schlagzeug

Es braucht wohl den Nährboden eines kulturellen Schmelztiegels wie New York, um Rootsmusik in dieser phantastisch völkerverbindenden Virtuosität erklingen zu lassen. Hazmat Modine greift ganz unterschiedliche traditionelle Musikstile amerikanischer Immigranten auf und mischt sie mit frischem Schwung neu. Die Musiker sind auf der Bühne rastlos in Bewegung, kommunizieren instrumental oder singend miteinander und flirten ausgiebig mit dem Publikum.

Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt

Das ist richtig originelle handmade bzw. mundgeblasene Musik, denn mit einer eindrucksvollen Bandbreite an Blasinstrumenten – angefangen mit Koffern voller Mundharmonikas über Flöte, Trompete und Saxophon bis hin zum imposanten Sousaphon – wird reichlich heiße Luft klangvoll tönend in den Raum geblasen.

Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt

Dazu kommen noch Sounds von harmonisch begleitenden oder bisweilen sogar gekonnt schräg klingenden Gitarren sowie taktgebenden Drums. Dann noch die eindrucksvoll raue Stimme Wade Schumans und der Saal kocht.

Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt

Es dauerte im Gloria auch nur wenige Minuten bis die Menschen im Saal dem Charme dieser acht Musiker und ihrer Songs erlagen und sich bewegt mitreißen ließen. Das ging übers Ohr direkt ins Herz und in die Beine.

Hazmat Modine kamen aus New York über den Umweg Istanbul, Moskau und Perm (Sibirien) direkt nach Köln. Täglich an einem neuen Ort – ein Konzert-Reise-Marathon über Distanzen von tausenden an Kilometern, den man den Musikern nicht wirklich anmerkte, denn sie hatten neben ihren vielen Instrumenten auch jede Menge Spielfreude mit im Gepäck. Nur Frontman Wade Schuman wusste nicht ganz genau, ob es Tag oder Nacht und welche Uhrzeit gerade war, bis ihm ein Zuschauer mit dem Satz „It’s always the right time“ weiterhalf. Genau dieser Satz traf für dieses Konzert die Stimmung: Wir alle waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Hazmat Modine im Gloria Theater Köln am 24.10.2011 /Foto: Stefan Schmidt

Fazit:

Genial bodenständige und emotionale Musik, die gaaaaaanz lange nachklingt. Sobald Hazmat Modine mal wieder in die Region kommen, bin ich mit dabei.

Linktipps:

Die Fotos stammen – wie meist bei den Konzerten – von Stefan und lassen sich per Mausklick vergrößern und durchblättern.

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

6 Kommentare zu “Ein Hauch von New York – Hazmat Modine in Köln

  1. Na schön, dass es dir gefallen hat. Das Gloria ist tatsächlich ganz gut, ich war in disem Jahr ja auch schon mal da.

    • Ja, das Gloria ist schon toll und auch das Programm ist sehr vielfältig – uns schreckt nur immer die Fahrt ins Kölner Zentrum.

  2. Es war mal wieder ein „etwas anderes“ Live-Erlebnis, absolut nach meinem Geschmack!
    Die Band: Spielfreude pur, publikumsnah, Tontechnik nicht perfekt, aber durch das Können der Musiker absolut „überspielt“ – einfach genial.
    Warum ich keine CD mitgenommen habe? Keine Ahnung, hab’s nachher jedenfalls bereut …

    Stefan

  3. Pingback: Hazmat Modine in Wuppertal | hauchNAH

  4. Pingback: Lustvoll bis zum letzten Atemzug – Hazmat Modine im Herbrand’s › hauchNAH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.