School’s out – 3

Schon eigenartig, welche Erinnerungen so ein wochenendlicher „Schulbesuch“ weckt. Seitdem ich auf dem verwaisten Campus nach Motiven suchte, geht mir ein Lied nicht mehr aus dem Kopf; ein Song aus den 70ern vom absoluten Schrecken aller damaligen Eltern pubertärer Kinder = Alice Cooper!

School’s out for Summer
School’s out for ever …

Ewigkeiten her und deshalb besonders erfreulich, dass ein Video aus 1972 verfügbar ist … da müsst Ihr jetzt durch. 😉

Mr. Alice Cooper steht übrigens nach all den Jahren immer noch regelmäßig auf den Brettern, die die Welt bedeuten und ist provokant wie eh und je. Privat lebt er dagegen eher gediegen spießig.

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

9 Kommentare zu “School’s out – 3

  1. Da bin ich gerne durch 🙂
    Heute scheint so ein Oldietag zu sein.
    LG,
    Elvira

    • Muss wohl manchmal sein, so eine Zeitreise zu den Rock-Dinosauriern. Musik weckt Emotionen und Erinnerungen oder andersrum erinnert man sich oft an Erlebnisse und hat sofort die Musik jener Zeit/jenes Momentes wieder im Ohr.
      Ich wünsch Dir einen rockigen Tag
      Eva

  2. …. den Song fand ich damals auch gut.

    • Ich höre School’s out immer wieder mal gerne. Auf einem DVD-Sampler anlässlich des 40ten Jazz-Festival in Montreux gibt es einen Live-Mitschnitt dieses Songs aus dem Jahre 2005 – Alice Cooper in älter, aber immer noch respektlos provokant und gut.

  3. Huhu!
    Das Montreaux Konzert gibt es als offizielle Live DVD / CD von 2006, wenn ich mal kurz klugscheissen darf. 🙂
    Auch sehr zu empfehlen, weil meine Lieblingstour, die DVD zur „Brutal Planet“-Tour von 2000. Alice mal etwas härter und düsterer. In Montreux ist er schon so „zahm“. 😉
    Höre auch in den letzten Tagen wieder laut und ausgiebig Aufnahmen der letzten beiden Touren.
    Kann sein 2011’er Album „Welcome 2 my Nightmare“ nur jedem ans Herz legen, der guten Musikgeschmack hat. So abwechslungsreich und locker, ohne die Gitarren zu vernachlässigen, klang lange kein Album mehr von ihm.
    Was ich alles weiß und dabei bin ich erst im Jahr von „…goes to Hell“ geboren und habe nicht zu „School’s out“ am Abiball getanzt. Oder war es doch „Yellow Submarine“ bei Euch. 😉

    So, jetzt gehe ich ins Bett. Genug die Werbetrommel gerührt.
    Bekomme übrigens keine Provision, auch wenn es den Anschein erwecken mag. 🙂

    Bis zum nächsten Schunkeln!
    Holly

    P.S.
    Letztes Jahr haben Freunde geheiratet und es lief ein Lied von Reinhard Mey in der Kirche. Dachte mir nur, bei meiner Hochzeit läuft dann Alice: „Welcome to my Nightmare“. 🙂

    • Abiball? Wo denkst Du hin, Holly!
      Früher bzw. damals vor ewigen Zeiten hatten wir auffem Land nur die Wahl zwischen Baum-, Haupt- und Realschule … welch traurige Zeiten – nicht wahr!? 😉
      Aber Musik gab’s trotzdem zum Abschlussball. Bunt gemischt, irgendwas zwischen Deep Purple und Abba, Smokie und Supertramp, Uriah Heep und Bay City Rollers, den Eagles und … na ja, ne wüste Mischung auf jeden Fall – für jeden damaligen Geschmack sicher etwas dabei.
      ——————-
      Was lese ich da? Hochzeit? Wann? Wo? Wieso? Weiß Karina schon von ihrem Glück und von der Musik? 😛
      Wünsche Euch ein schönes Wochenende
      Eva

  4. Da Netphen damals noch ein Dorf war, gab es in meiner Jugend hier auch kein Abi zu erwerben. 😉
    Wierd auch überschädst, glaupe isch.

    Äh, kein Grund beleidigt zu sein, weil Ihr keine Einladung bekommen habt. 🙂 Es gibt KEINE Hochzeit, es bestehen noch nicht einmal Pläne im Moment. Wir fanden nur die Idee mit dem Lied lustig. Man(n) wird ja mal spinnen dürfen. 🙂

    Schönes Wochenende und viel Spaß mit Alice 😉
    Holly

    • Noch keinen Termin festgemacht und schon Pläne schmieden, wie man den Pastor und die Festgemeinde schocken kann – alles klar. 😉
      Mich schockst Du mit sowas auf jeden Fall nicht.
      Wünsche Euch beiden ein tolles Wochenende
      Eva
      PS: Herzlichen Dank noch. Sehr schön gestaltet.

  5. Alice schockt doch heutzutage keinen mehr, außer vielleicht ein paar langweilige Spießbürger.
    Glaube nicht, daß Ihr Euch dazu zählen würdet. 😉

    Du Arme! Versuchst Du am Anfang des Jahres sämtliche Gebrechen abzuarbeiten, damit Du es hinter dir hast und das restliche Jahr genießen kannst? 😉
    Ich bin mir sicher, daß Du mit den beiden Stefanen und Trombose Shorty schnell wieder genesen wirst.
    Von mir auch eine gute Besserung.

    P.S.
    Sehr gerne! Hoffe sie laufen, habe die Endkontrolle vernachlässigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.