Es duftet nach Frühling

Sonniger Frühlingsanfang – Wachstum überall. Nicht nur, dass es endlich wieder grünt und sprießt und knospt und blüht, …

Krokusse

auch die Nase wird verwöhnt.

Ein Duft liegt in der Luft, dem man sich nicht entziehen kann – ein Aroma, das durch die kleinsten Ritzen bis in die Wohnungen dringt. Denn ebenso, wie es jedes Jahr wieder Frühling wird, verteilen die Bauern alle Jahre wieder an den ersten schönen Tagen des Jahres wohlriechenden natürlichen Wirtschaftsdünger Marke „Landluft“.

Zeit für uns, in die Stadt zu verduften und die Wirtschaft anzukurbeln … ein ewiger Kreislauf. 😉

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

6 Kommentare zu “Es duftet nach Frühling

  1. Lecker Landluft!

    • Bei dieser Art von „Landluft“ kann man nur fliehen. Nur die Hunde mögen dieses spezielle Kuh-Parfüm. 😉

  2. Das Bild ist nicht mit einer Nikon und auch nicht mit einem Tamron Objektiv gemacht, wie man es von dir gewohnt ist. Was ist los … ? 😉

    Stef@n

    • Hastes also doch gemerkt, dass ich fremdgegangen bin. 😉 Habe mir mal einfach die kleine Rote ausgeborgt. Handlich, aber es funktioniert alles andersherum – da muss ich echt umdenken.

  3. Ja, das mit der „frischen Luft“ ist momentan ein Problem, hab‘ ich auch beim Wandern manchmal sehr intensiv zu spüren bekommen.

    • Erfahrungsgemäß dauert das jetzt noch ca. eine Woche bis man wieder ohne Geruchsbelästigung die Natur genießen kann. Hoffentlich ist dann noch schönes Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.