Erster Erster – Glück und Scherben

Jahreswechsel – die Zeit macht keinen Stopp, rennt einfach weiter. Gemütlich spielend und sehr unspektakulär sind wir ins Neue gerutscht, sanft, ohne Rausch und späterem Kater, ohne Vorsätze und große Pläne. Einfach sehen, was es bringen wird dieses Zwanzigfünfzehn.

Als ich morgens leise „Erster Erster“ summend Boots und warme Jacke anziehe, schauen mich zwei rehbraune Mandelaugen entgeistert an „Alle schlafen noch und ich soll mit Dir raus?“. Ich habe überzeugend leckere Argumente in der Tasche. Ein schöner Spaziergang, mein vierbeiniger Freund und ich sind allein auf weiter Flur. Es ist kalt. Fostig. Nebel wabert übers Land. Das bunte Leuchten der Nacht lang verloschen riecht es immer noch nach Feuerwerk, versprengte Teile zeigen, wo man es so richtig hat krachen lassen. Und irgendwo ganz weit hinten wird die graue Nebelwand dünner, dort schimmert in blassem Orange ein wenig die Sonne hindurch. Das wird ein guter Tag am Anfang dieses neuen Jahres.

Ein Anflug von Faulheit klopft an. Tja, warum nicht? Gerne gebe ich nach, vertrödele die Zeit, mache nur das Nötigste … ein wenig Aufräumen, Kochen und dann verliere ich mich im Netz der vielen Bloggeschichten, -bilder und -kommentare. Daneben schwebt schon grob das oben Geschriebene durch meinen Kopf mit der Überlegung, ob ich – wieder einmal – Erster-Erster als musikalische Beigabe reiche oder doch einen anderen Song. Aber zuerst noch einen Kommentar bei Gudrun verewigen …

… ein lauter Knall, Klirren reißt mich aus meinen Gedanken, Glas zerspringt in tausend Teile. Es braucht, bis wir alle hier nach riesigem Schrecken realisieren was passiert ist: Das Dachfenster im Flur ist implodiert, die zerborstene Innenscheibe verteilt sich splitternd über drei Etagen des Treppenhauses sowie in den Räumen mit offenen Türen – keiner verletzt, welch Glück! Ein paar Minuten früher oder später hätte das ganz anders ausgehen können. Aber, vorbei ist erst einmal die Zeit der Muße. Es gibt halt so Tage, da legt man sich besser wieder hin 😉

Heute – 4 Tage später – fange ich wenigstens hier im Blog das Jahr noch einmal ganz entspannt und ganz von vorne an …

… mit meinem Jahresanfangslieblingssong „Erster Erster“ von den Erdmöbel(n)

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

7 Kommentare zu “Erster Erster – Glück und Scherben

  1. Wie kann ein Fenster implodieren? Ich glaube, das sind so Momente, in denen man glaubt, im falschen Film zu sein. Und in denen einen bewusst wird, wie wenig Einfluss wir auf das Schicksal haben. Im falschen Moment am falschen Ort oder eben umgekehrt. Aber es ging alles gut, das ist die Hauptsache!
    Feine Musik!
    Liebe Grüße, Elvira

    • Soweit wir recherchiert haben ist das gar nicht so selten. Aber, wie kann das? Die Dachfenster sind doppelverglast. Zwischen den Scheiben befindet sich zur Isolierung ein Gas, das einen bestimmten Druck hat. Wenn da etwas nicht stimmt, dann kann eine Scheibe zerspringen. Was jetzt genau bei uns die Ursache war, wissen wir noch nicht. Wenn ich näheres weiß, werde ich darüber berichten. Glas kann zerbrechen! Was mich beunruhigt ist, dass die Außenscheibe des Dachfensters aus Sicherheitsglas ist, aber die Innenscheibe nicht. Dachfenster befinden sich im Allgemeinen in Schräglage und meist im Schlaf- oder Flurbereich oder auch in Kinderzimmern … äußerst heikle Angelegenheit.

      Paul Radau – ich mag ihn und seine Songs … Texte zum gut Zuhören.
      Liebe Grüße zurück.

  2. Liebe Eva,
    dir und deiner Familie zuerst mal ein gutes Neues Jahr 2015. Wir haben auch das unspektakulär verbracht und sind ebenfalls frisch in den neuen 1.1. gestartet, allerdings nicht mit einemm Spaziergang diesmal. Deinen hast du von der Atmosphäre her sehr schön beschrieben.
    Das mit dem Fenster – oh je! Ich frage mich auch, wie so etwas passieren kann. Ob das eine Rakete von Mitternacht war? Wir haben auch so ein Dachfenster im Flur und ich bin jedesmal froh, wenn die blöde Knallerei vorbei ist und nichts brennt oder sonstwie zerstört wurde. Ihr jedenfalls habt Glück gehabt und so sollte es im neuen Jahr auch bleiben.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    • Liebe Ingrid, Dir und Deinen Lieben ebenfalls ein gutes Neues.

      Die Spaziergänge mit Hund sind das, was mich jeden Tag aufs Neue erdet. Dadurch bin ich täglich, jede Jahreszeit bei Wind und Wetter, Sonnenschein und Regen draußen – es ist immer wieder anders, immer wieder neu. Auch Schlechtwetter weiß ich (der Hund eher nicht 😉 ) mittlerweile zu genießen – immerhin komme ich nachher wieder in mein warmes, trockenes Zuhause – Luxus!

      Das Feuerwerk war wahrscheinlich nicht ursächlich für den Schaden. Aber Genaues wissen wir noch nicht. Es ist wohl gar nicht so selten, dass so etwas passiert. Sobald ich was weiß, berichte ich darüber. Der Techniker kommt nächste Woche. Wir haben ein zweites Dachfenster, das wir jetzt ebenfalls austauschen lassen werden. So etwas möchten wir nicht noch einmal erleben.

      Lieben Gruß ins kunterbunte Köln
      Eva

  3. ach Du grüne Neune!!!
    Sowas hab‘ ich ja noch nie gehört.
    Wie gut, dass niemand am Rumtapsen war… ist ja wirklich unfassbar.

    Nunja, wenn man wirklich davon ausgeht, dass Scherben Glück bringen, dann dürfte 2015 auf jeden Fall ein gutes Jahr werden!
    Meine Däumchen sind gedrückt 🙂

    Liebe Grüße und toi toi
    Michaela

  4. Anita Weigt

    Guten Tag,

    Danke, dass Sie über das implodiertes Dachfenster geschrieben haben.
    Im Ferienhaus meiner Mutter mussten wir am Samstag das gleiche Problem wie von Ihnen
    beschrieben feststellen, auch hier ist die Innenscheibe explodiert.
    Darf ich Ihnen die Frage stellen, ob Sie ein Velux oder Roto hatten. Velux schreibt über dieses
    Problem jedoch ist die technische Ursache nicht klar beschrieben, haben Sie vielleicht näheres erfahren können?
    Hat Ihre Versicherung diesen Schaden übernommen?
    Würde mich sehr freuen von Ihnen zu hören.
    Mit freundlichen Grüssen
    Anita

    • Hallo Anita,

      oh, wie ärgerlich. Hoffentlich ist weiter nichts passiert.

      Bei uns war es ein Velux-Fenster. Bei einer Baureihe von 1998 war wohl die Kombination Gas (für den Zwischenraum) und Dichtung problematisch. Dazu zählte unser Fenster. In solchen Fällen empfiehlt es sich, mit dem Hersteller Kontakt aufzunehmen. Wie alt war Ihr Fenster?

      Ob eine Versicherung (Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung) den Schaden übernimmt hängt sicher immer vom Umfang der Police ab. Da bin ich Ihnen keine Hilfe. Einfach mal in den Vertrag schauen oder beim Versicherer nachfragen.

      Wir haben aus diesem Vorfall gelernt, dass bei den üblichen Dachfenstern nur die Außenscheibe aus Sicherheitsglas ist, die Innenscheibe hingegen nicht. Um kein weiteres Risiko einzugehen, haben wir deshalb auch bei einem weiteren Dachfenster eine neue Scheiben einbauen lassen – innen wie außen Sicherheitsglas. Sicher ist sicher. Dachfenster hängen ja nun mal meist an Stellen wo das „Leben spielt“ (Küche, Schreibtisch, Bad und WC, Bett etc.). Als preiswertere Lösung gibt es auch spezielle Folien, die man auf die Innenscheibe kleben kann.

      Freundlich grüßt
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.