Ein märchenhafter Tag

Manchmal liegt ein ganz besonderer Zauber über dem Bergischen Land. Frau Holle schüttelt (mitten im Sommer) die Betten aus, Rotkäppchen bringt der Großmutter einen reich gefüllten Korb und Peter Pan trifft sich zum Showdown mit Captain Hook … tick tack tick tack … Freundliche Fabelwesen, Elfen, Prinzessinnen und Prinzen mischen sich unter die Menschen, plaudern mit ihnen, erzählen ihre Geschichten. Aber seid auf der Hut, denn auch Tod und Teufel, Hexen und böse Stiefmütter und -schwestern lauern auf Euren Wegen.

Kommenden Sonntag, 09.08.2015, von 11:00 bis 18:00 Uhr, ist es wieder soweit. Das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar verwandelt sich mithilfe des TalTonTheaters Wuppertal – für Kinder und alle, die die Phantasie und den Zauber alter Geschichten lieben – in ein Märchenland.

Wir sind oft und gerne im Freilichtmuseum Lindlar unterwegs und ich kann Euch diesen Ort und das Festival nur ans Herz legen. Laut Wetterfröschen soll am Sonntag sogar das Wetter märchenhaft werden. Also dann, viel Spaß.

(Die Fotos sind aus den Jahren 2012 und 2013)

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

3 Kommentare zu “Ein märchenhafter Tag

  1. Ich hoffe, der Kommentar kommt durch, denn ich habe meine Mail-Adresse geändert. Die Fotos habe ich mir alle angeguckt, köstlich. Welche Arbeit wohl in der Maske und in den Verkleidungen steckt. Der Teufel übrigens … der lacht doch ganz nett 😉
    Herzliche Grüße, auch an St., Ingrid

    • Jetzt bist Du auch mit der neuen „elektronischen Adresse“ freigeschaltet.

      Tja, der Teufel hat so manches Kind das Fürchten gelehrt obwohl er so nett schaute. Da konnten auch die liebe Großmutter und beschwichtigende Eltern nichts retten. Bei Gevatter Tod waren es eher die Eltern, die ihre neugierigen Kinder weiter zogen. Nun es ist ja auch eines der traurigeren Märchen, das der Sensenmann auf der Bank sitzend dann einem älteren interessierten Publikum erzählte.

      Das Festival ist sehr reizvoll und teils kommen sogar Kinder und Eltern verkleidet. Einige Kinder kennen die Märchen ganz genau, erzählen mit den Märchenwesen, warum sie sie besonders mögen … oder auch nicht. Da haben es dann die Hexen und Stiefmütter/-schwestern nicht gerade leicht. 😉

      Liebe Grüße auch an Dich und Herrn Kunterbunt
      Eva

  2. Oh, wenn es nicht so weit wäre! Ich würde mir das sehr gerne ansehen und bestimmt manche Anregung mitnehmen.
    Am Mittwoch bin ich bei der AWO, gleich bei mir um die Ecke. Winter, Weihnachten, Märchenzeit – wir wollen versuchen, die älteren Menschen mitzunehmen auf eine Reise in die Kindheit. Und das soll jetzt schon vorbereitet werden. Ich freu mich darauf.
    Herzliche Grüße von der Gudrun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.