Stille

Weiter geht’s

„… macht weiter und vergesst nicht Danke zu sagen“ – diese Aufforderung von aquas de marco zum Jahresschluss 2016 habe ich mir zu Herzen genommen, der Stille an dieser Stelle ein Ende gemacht und meinem Notizblögchen wieder ein wenig Leben eingehaucht.

Stille
Stille

Danken möchte ich allen, die mir immer wieder Impulse geben, die hier lesen und kommentieren, die mich nicht vergessen haben, mit mir zwischenzeitlich auf anderen Wegen Kontakt hielten und es mir nicht übel nehmen, dass ich mich so lange sang- und klanglos zurückgezogen habe. Und weiter geht’s!

Chilly Gonzales in Bademantel und Pantoffeln am Piano mit „Never Stop“ live beim Electronic Beats Festival 2013 in Graz – hochgeladen von Gildas Sagnac. Vielen Dank.

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

10 Kommentare zu “Weiter geht’s

  1. Es gibt ab und an Zeiten, da werden die sozialen Netzwerke zur Nebensache, weil vielleicht private oder berufliche Belange im Vordergrund stehen. Oder man hat einfach nichts zu sagen, was die Netzgemeinde interessieren könnte. Mir geht es so, dass ich manchmal einfach keine Lust habe. Denn das Bloggen, so es nicht berufliche Geünde hat oder der Popularität dient, sollte keine Verpflichtung sein. Auf alle Fälle freue ich mich, wieder von dir an dieser Stelle zu lesen.
    Liebe Grüße,
    Elvira

    • Familie, Beruf etc. gehen dem Bloggen grundsätzlich vor. Bei mir war es 2016 eine Gemengelage aus zu vielen Anforderungen im privaten und beruflichen Umfeld sowie einer gewissen Unlust und der großen Frage nach dem Sinn – eine blogistische Sinnkrise quasi.
      Entgegen meiner Gewohnheit habe ich mich dann mehr bei Facebook oder Instagram rumgetrieben – halt Social Media auf den „einfachen Klick“, so schien es mir. Was allerdings auf den ersten Blick/Klick so einfach scheint, ist letztlich doch extrem zeitfressend … da werde ich mir lieber wieder Zeit nehmen, in eigener Regie etwas zu veröffentlichen.
      Lieben Gruß
      Eva

  2. Warum sollte dir das einer übel nehmen?! Es gibt letztlich Wichtigeres als das Bloggen, auch wenn es oft Spaß macht und bereichert. Es ist sogar in meinen Augen bewundernswert, wenn man das Bloggen auch mal hinten an stellen kann.

    Übrigens ein schönes Foto … Farbkombinationen, die es nur im Winter gibt, diese Weiß- und Brauntöne. Mit dem bergischen Fachwerkhaus sieht es richtig romantisch aus. Nun sag bloß, ihr habt Schnee? Wir nicht …

    Herzliche Grüße, Ingrid

    • Oh nein, Ingrid, das ist der Schnee aus einem vergangenen Jahr – gut fotografisch konserviert. Mir gefiel es als Aufmacher für diesen Beitrag.

      Ich warte immer noch auf flächendeckenden Schnee in Köln – dann sollten wir uns unbedingt mal wieder zu einer Fotorunde treffen. Melde Dich, wenn es soweit ist.
      Lieben Gruß
      Eva

      • Auch wenn es hier mal schneit, es bleibt ja meistens nicht mal einen Tag liegen. Aber ich hoffe weiter.

        • Heute früh hat es hier gut geschneit … schwerer nasser Schnee, der nun fast nur noch Vergangenheit ist. Also warten wir weiter.

  3. Hey, ein frohes neues Jahr wünsche ich auch noch gaaaanz verspätet. Immer noch kein Schnee?? Hier in Köln, logo, gibt’s natürlich keinen, aber ihr wohnt höher.

    • Dir ein mindestens genauso frohes neues Jahr.

      Und doch, seit letztem Freitag glaube ich wieder an die Wetterpropheten. Sie haben so was von Recht gehabt und er angekündigte Schnee lag pünktlich Freitagmorgen vor der Tür. Leider hatte ich dann nicht genug Zeit, dass hübsche Weiß angemessen zu würdigen. Werde ich noch nachholen.
      Lieben Gruß
      Eva

  4. Great Chilly

    • Yep, the musical oder not a musical Genius – wie er sich je nach Lust und Laune nennt. Habe ihn vergangenes Jahr in der Kulturkirche Köln erleben dürfen; ein absolutes Highlight für mich und das „jüngste Gemüse“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.