Liebe auf den ersten Ton

Wir sind uns selten so schnell einig, wenn es um Konzertbesuche geht. Vom Eingang des Konzerthinweises über Recherche und Probehören im Internet bis zur Entscheidung vergingen knapp 10 Minuten. Nils Wülker? Nie gehört bis dahin, aber vom ersten virtuellen Ton an klingt es vertraut. Keine Frage, zu dem Konzert gehen wir hin. Gut für uns, dass es noch nicht ausverkauft ist.

Nils Wülker Group im Düsseldorfer Savoy Theater – 02.04.2011

Der Veranstaltungsort ist uns wohlbekannt. Wir waren bereits öfter dort, als wir an unseren Fingern abzählen können. Das dürften wir als Köln-Vorortler eigentlich gar nicht öffentlich machen … die Animositäten zwischen Kölnern und Düsseldorfern sind ja hinlänglich bekannt. Aber das Savoy Theater ist ein sooooo wundervolles, teilweise zum Theater umfunktioniertes altes Palast-Kino.

Eingangshalle Savoy Theater Düsseldorf

Das Personal arbeitet schnell und ist ausgesprochen freundlich und tolerant … auch zu Kölnern. 😉 An der großen Theke im Foyer gibt es eine gute Auswahl an Getränken zu angemessenen Preisen. Ca. 600 Menschen finden im Theater in plüsch-bequemen Klapp-Polster-Stühlen Platz. Die Sitzreihen steigen stark von vorn nach hinten an, so dass man von allen Rängen gute Sicht hat.

Mit Glück ergattern wir dieses Mal Plätze in der dritten Reihe, denn zu unserer großen Verwunderung bleiben ca. 2/3 der Stühle frei. Wir hatten zwischenzeitlich natürlich noch weiter recherchiert und herausgefunden, dass Nils Wülker eine bekannte Jazz-Größe ist und doch weckt er so wenig Interesse im „vürnähmen“ Düsseldorf? Eigenartig! Aber zeitgleich findet die Museumsnacht statt. Starre Kunstgegenstände scheinen hier dann wohl eher das Interesse zu wecken als 6 Mann geballtes Jazzvergnügen … schade, das hat die Band wirklich nicht verdient.

Nils Wülker Group im Savoy Theater Düsseldorf

Nun denn, alle – die nicht dabei waren – versäumten ein Konzert-Erlebnis der Spitzenklasse! Die Konzertreihe trägt den Titel „6-tour“, passend zum neuesten Album namens „6“ (das sechste Album halt eben) und der Zahl der Musiker:

  1. Nils Wülker – Trompete, Flügelhorn
  2. Edward Maclean – Bass
  3. Lars Duppler – Piano, Keyboard
  4. Jan von Klewitz – Saxophon
  5. Arne Jansen – Gitarre
  6. Jens Dohle – Schlagzeug

Von Null auf hundert startet die Nils Wülker Group mit großartiger Präsenz durch. Töne schwingen melodisch und harmonisch durch den Saal – egal ob rotzfrech rockig, euphorisch funky und groovy oder verträumt zart und weich. Songs, die wir bis dahin nie gehört haben, schmeicheln sich mit einer Selbstverständlichkeit ein, als wären sie schon immer da gewesen und erobern unsere Ohren und Herzen im Sturm. Dabei erzählt jedes Lied seine eigene Geschichte mit Höhen und Tiefen, Lust und Leid, Freude und Nachdenklichkeit – alles ohne Worte … aber spannend und fesselnd bis zum letzten Ton.

Nils Wülker Group im Savoy Theater Düsseldorf

Jeder der 6 Musiker hat viel Raum mit seiner Virtuosität zu strahlen ohne die jeweils anderen in den Schatten zu stellen. Soli der Künstler werden von dezenten Hintergrundtönen getragen, um dann später wieder kraftvoll mit allen gemeinsam weiter zu machen. Es ist ein begeisterndes Miteinander.

Und es fällt dem Publikum dabei sichtlich schwer, ruhig im allzu bequemen Sessel sitzen zu bleiben und diese Musik nur mit jazz-üblichem Füße-Wippen und Wackel-Dackel-Kopfnicken zu begleiten. Da bleibt am Ende der Lieder nur, die freigesetzte Energie mit euphorischem Klatschen und Jubeln auf die Bühne zurückzuwerfen. Die Resonanz der nur ca. 200 Gäste ist ebenso eindrucksvoll wie das Konzert selbst.

Dass so eine wunderbare Liebe auf den ersten Ton natürlich nicht ohne Folgen bleiben kann ist klar. Etliche silberne Datenträger wechseln während der Pause und nach der Show im Foyer noch schnell den Besitzer und werden von 6 gut aufgelegten Musikern freundlich signiert.

Auch wir sichern uns ein wenig Ohrenschmaus-Futter für unsere Rückreise und die Tage bis zum nächsten Konzert …

Nils Wülker Group - 3 CDs + 1 EP

Weitere Tour-Termine sind zurzeit nicht bekannt. Wollen wir hoffen, dass die Sechs noch Tour-Termine nachlegen.

Ein paar Fotos dieses eindrucksvollen Abends gibt es natürlich auch noch – wie immer mit Klick auf die Thumbnails vergrößern und mit Mausklick auf den linken oder rechten Bildrand oder mit den Cursortasen durchblättern. Viel Spaß beim Schauen:

Am Schluss für alle neugierigen Jazz-Freunde noch einmal der Hinweis von Stefan auf die Sendung „JazzBaltica 2010: The Nils” (u. a. Nils Wülker) im ZDFtheaterkanal. Dabei sind:
Nils Landgren (Posaune)
Nils Berg (Saxofon)
Nils Wülker (Trompete)
Nils Wogram (Posaune)
Michael Wollny (Klavier)
Lars Danielsson (Bass)
Wolfgang Haffner (Schlagzeug)

Sendetermine:
16. und 28.04.2011 jeweils um 00:50 Uhr oder
13., 18. und 23.04.2011 jeweils um 22:55 Uhr

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

1 Kommentar zu “Liebe auf den ersten Ton

  1. Ja, es war mal wieder ein schöner Ausflug in den Live-Jazz. Jazz wie ich ihn gerne höre und der besonders live zu einem Erlebnis wird. Ein tolles Konzert mit Spitzen-Musikern der Nils Wülker Group im Düsseldorfer Savoy Theater.
    Eine Stilrichtung ist nicht auszumachen. Von ruhigen Balladen bis hin zum knackig fetzigen Funky-Jazz erlauben vielfältige Wiedererkennungsmomente. Momente, in denen man an die Musik von Miles Davis, Pat Metheny, Stanley Clarke, Wayne Shorter oder Joe Zawinul denkt. Je mehr man von der Musik dieser Band konsumiert, um so mehr Namen bekannter Jazz-Größen treten in’s Gedächnis. Doch eine Richtung oder gar ein Vergleich herbeizureden wäre absolut falsch, denn die Musik dieser Band ist so erfrischend vielseitig und unvergleichlich – Nils Wülker Group eben!
    Eine, am Konzertabend neu erworbene, Hand voll CD’s werden in unsrerem Plattenschrank bestimmt keinen Staub ansetzen und MP3’s kann man beim Hören nicht anfassen!

    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.