Weihnachtsmarkt?

Das Thema Weihnachtsmarkt spaltet unsere Familie alle Jahre wieder in drei Lager: die einen können nicht ohne sein, die anderen sagen „Kann, muss aber nicht ungedingt.“ und der Rest verweigert sich relativ hartnäckig.

Ich gehöre der mittleren Gruppe an. Allerdings verweigere auch ich mich den Weihnachtsmärkten der größeren Städte – bin einfach nicht massenkompatibel. Nachdem ich nun die letzten beiden Jahre einen großen Bogen um alle Weihnachtsmärkte machte, reizen mich dieses Jahr zwei kleinere, überschaubare adventliche Gelegenheiten:

Am kommenden 2. Adventswochenende (8. und 9. Dezember 2012 jeweils von 14:00 bis 21:00 Uhr) findet zum allerersten Mal ein Weihnachtsmarkt an der Burg Overbach statt.

Burg Overbach? In Much! Klingelt es bei Euch? Wer hier länger mitliest kennt die schöne Wasserburg aus meinem Bericht über die Mucher Musiknacht. Es war der erste Veranstaltungsort auf unserer Reise durch das Mucher Musiknachleben. Much ist ja nicht allzu weit von uns weg und wenn die Zeit es zulässt, werde ich hier ganz neugierig mal meine Blicke schweifen lassen und Weihnachtsmarktduft schnuppern. Rätselhaft ist mir allerdings die Ankündigung des „Overbacher Inselschießens“. Na ja, lassen wir uns einfach mal überraschen.

Am 3. Adventssonntag (16. Dezember 2012 von 10:00 bis 18:00 Uhr) wird im Bergischen Freilichtmuseum Lindlar Advent gefeiert. Das ist kein Weihnachtsmarkt im herkömmlichen Sinne. Die Stuben der alten Häuser werden weihnachtlich geschmückt, es werden traditionelle Handwerke vorgeführt usw. usf. Das adventliche Museumsprogramm liest sich gut und das Freilichtmuseum ist ja mittlerweile sowieso schon (fast) unser zweites Zuhause geworden – warum sollten wir also nicht auch mal einen Adventssonntag dort verbringen. Und dieser kleine Kerl hier hat ja bereits im Sommer für das Krippenspiel geprobt:

Und was macht Ihr so in der Vorweihnachtszeit?

7 Kommentare zu “Weihnachtsmarkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.