Winter

Wir sehnen uns nach Sonne, nach bunt … nach Frühling, aber so recht möchte sich der Winter, der zumindest in unser Region kein richtiger war, nicht verabschieden. Heute flockt es wieder leicht. Ach weißt Du, lieber Winter, so lange haben wir auf Schnee, Eis und Frost gewartet, aber nun sind wir der dunklen und trüben Tage satt und jetzt wo es keiner mehr braucht, kannst Du Deinen Hauch an Flocken auch gerne für Dich behalten. Sammle und hüte sie gut und bring sie Ende des Jahres bei Deinem nächsten Besuch wieder mit, für richtig guten Winterspaß, halt eben genau dann, wenn die Zeit dafür ist. Bis dahin gebe ich Dir noch ein Lied mit auf den Weg.

Damian Lynn war Ende Januar/Anfang Februar als Support mit Stefanie Heinzmann auf Tour. Vorband, das ist entweder eine Bereicherung oder aber ein „Da muss man durch“. Dieser junge Sänger stellte, nur begleitet von seiner Gitarre, an den Anfang seiner halben Stunde auf der Bühne die ganze tiefe Melancholie des Winters – ziemlich mutig wie ich fand – und … … … er überzeugte mit beeindruckender Stimme und Präsenz. Das Publikum im Kölner Gloria war begeistert und folgte ihm euphorisch durch die nächsten frischen Songs, bei denen er Unterstützung von seinem Drummer Marcel Munz und der Loop Machine erhielt.

8 Kommentare zu “Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.