4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Elvira sagt:

    Einwegphilosophie? Immerhin auf Pappe und nicht auf Plastik. Und schon bin ich einen Tick glücklicher 🙂
    Sagt doch gestern meine 5jährige Enkeltochter im Eiscafé zu mir: „Hier ist das Eis einen kleinen Tick kälter als bei uns!“. (Dem Eisladen in ihrer Wohnnähe). Diesen Ausdruck hatte ich schon lange nicht mehr gehört, und lustig war es, die Eiseskälte betreffend, irgendwie auch.
    Liebe Grüße von Elvira

  2. Eva sagt:

    Dass Deine Enkeltochter feinste Eistemperaturnuancen wahrnimmt, finde ich allein schon klasse. Der Ausdruck dazu, macht die Geschichte noch netter. 😀

    Und ich hatte zum Glücklichersein extra die rosarote Brille aufgesetzt, damit diese „Einwegphilosophie“ (schönes Wort) einen kleinen Tick besser wirkt. 😉

    Liebe Grüße auch an Dich
    Eva

  3. Franka sagt:

    Pappe ist in der Tat besser als Plastik. Noch besser wäre gar nix in ‚Wegwerf‘. Aber der Spruch, der ist gut. Wieviel Weisheit in so wenigen Worten.
    Alles Liebe dir und schöne Grüße an S. Ich antworte später …

    1. Eva sagt:

      Pappbecher sind beschichtet damit sie nicht durchweichen. Wie die Ökobilanz dabei im Verhältnis zu Plastikbechern ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Besser wäre wirklich „gar nix in Wegwerf“. Ist aber schwer umsetzbar. Ich übe mich noch darin, weniger wegzuwerfen … jeden Tag ein klein wenig mehr weniger. 😉

      Liebe Grüße auch an Euch
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.