Ausgeflogen

School’s out – 1

Wochenende. Ich brauchte ein wenig frische Luft und Ruhe. Die fand ich an dem sonst wahrscheinlich wuseligsten Ort der Stadt = am Schulzentrum. Dort wo von Montag bis Freitag ca. 1800 Schüler mit entsprechender Geräuschkulisse ein- und ausgehen, herrschte samstags bei eisiger Kälte absolute Stille. Nur ein paar wenige Spaziergänger mit und ohne Hund flanierten die Straße entlang.

Ansonsten kein Lehrer, kein Schüler weit und breit zu sehen. Die Skaterbahn war verwaist,

auf dem Fahrradparkplatz herrschte gähnende Leere

und nur ein paar Fahnen flatterten leise im Wind.

Das Schulzentrum liegt im Overather Ortsteil Cyriax. Dort sind seit Sommer 1977 die Bergische Realschule Overath (BRO) und das Paul-Klee-Gymnasium (PKG) zuhause. Das/die Gebäude sind nicht besonders fotogen, aber im Umfeld haben die Abiturjahrgänge des Paul-Klee-Gymnasiums – Nomen est omen – einige Kunstwerke installiert. Die Objekte stehen im Freien, sind Wind und Wetter ausgesetzt. Sie verändern sich mit dem Lauf der Jahre, so wie sich auch die Menschen hinter diesen Objekten in all den Jahren verändert haben werden.

Eines der ersten Abi-Kunstwerke – vielleicht ist es sogar das Erste – ist ein Baum im Käfer.

Letzterer – der VW – rostet also nun schon jahrzehntelang vor sich hin, während sich Ersterer – der Baum – immer breiter macht und nach oben strebt,

so wie vielleicht seinerzeit die Zukunftsträume und -wünsche der Abiturienten gen Himmel wuchsen. Auf jeden Fall haben sie uns ein tolles Motiv geschenkt, nur leider steht hockt mir irgendwie immer jemand vor der Linse

oder die Sonne steht zu schräg

oder Bäume werfen zu lange Schatten,

sonst hätte ich dieses Foto-Objekt der Begierde sicher noch mehr ausgeschlachtet. Nur gut, dass ein anderer Abi-Jahrgang sein Werk an einen schattigeren Ort platzierte. Aber auch dieses Couch-Abi ist wohl mittlerweile Schnee von gestern.

Ob hinter diesem metallenen Kunstwerk der Gedanke steckt, dass nach dem Abitur die große Freiheit beginnt? Wer, außer den Künstlern, weiß das schon.

2010 scheint das Abi am PKG von einigen Schülern am Roulettetisch oder gar am einarmigen Banditen erspielt worden zu sein – oder wie soll ich den Spruch „Welcome to Fabulous Abi Vegas“ deuten?

Es gäbe noch mehr Kunstwerke zu entdecken, allerdings wurden unsere Finger immer kälter und wir wollten gerne noch erkunden, ob der neugebaute Overather Schulspeisungstempel wirklich 3,5 Millionen Euro wert ist. Aber davon berichte ich später.

Ihr könnt ja bis dahin schon mal in die Foto-Galerie spinxen – Ihr seid nur einen Mausklick entfernt:

 

 

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Immer gerne!

7 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

    1. Eva sagt:

      Willkommen im Notizblögchen, Moritz.
      Der Käfer ist so klasse, dass ich ihn schon lange mal fotografieren wollte. Aber wie das so ist mit Motiven in nächster Nähe, die kann man ja auch morgen mal … oder übermorgen … 😉
      Lieben Gruß
      Eva

    1. Eva sagt:

      Stimmt, Elvira. Besonders sichtbar ist die Macht der Natur bei diesem Objekt im Frühling und Sommer.
      Der Käfer ist zwar das auffälligste Abi-Denkmal, aber die anderen Kunstwerke sind auch nicht ohne Reiz und zum Teil auch sicher sehr aufwendig gestaltet. Manche kommen nur vor dem Schulgebäude nicht richtig zur Geltung. Und die tiefstehende Sonne ließ am Samstag nicht allzu viele Perspektiven zu. Ich muss da unbedingt zu einer schülerfreien Zeit noch mal hin.

  1. […] Ein paar Abi-Denkmäler im Schulzentrum Cyriax habe ich Euch vorgestellt. Sobald das Wetter wieder mit freundlicheren Temperaturen aufwartet, werde ich ein weiteres ruhiges Schulwochenende nutzen, andere Kunstwerke auszukundschaften. Jetzt geht’s erst mal weiter Richtung Mensa: […]

    1. Eva sagt:

      Danke für den Link. Die 5 Jahre zwischen Deinem und meinem Foto dokumentieren den Verfall des Denkmals und bei Dir sind die Pflanzen schön grün. Der Monat Mai scheint zum Fotografieren des Abi-Käfers gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar zu Treibgut Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.